1 mayıs açıklamalar adana alibeyköy almanya altınşehir amed amerika anadolu anadolu alevi hareketi anadolu federasyonu anadolu kültür merkezi ankara antakya antalya antep anti-emperyalist cephe armutlu armutlu haber ataşehir avcılar avrupa avusturya bağcılar bahçelievler bakırköy basın emekçileri meclisi bayrampaşa belçika belgesel beşiktaş beykoz boğaziçi bulgaristan bursa cephe milisleri çağlayan çanakkale çayan çayan mahallesi çekmece çerkezköy dağevleri denizli dersim dev-genç devrimci alevi hareketi devrimci işçi hareketi dhkc dhkc gerilla direnişler diyarbakır doğançay duyurular dünya düzce elazığ emekli meclisi esenyurt eskişehir festival filistin filmler FOSEM Fransa galatasaray gazi Gebze gençlik gerilla giresun gözaltı grup yorum gülsuyu gülsuyu gülensu gündoğdu hacı ahmet Hacıahmet hacıhüsrev halk bahçesi halk cephesi halk meclisi halkın hukuk bürosu halkın mühendis mimarları hasan ferit gedik hasköy hatay hindistan hollanda Isparta idil halk tiyatrosu idil kültür merkezi ikitelli ingiltere İngiltere istanbul isveç isviçre İsviçre işçi meclisi italya izmir kadıköy kampanyalar kamu emekçileri cephesi karadeniz kartal kazova kazova bülten kınık kıraç kocaeli kore kurslar kuruçeşme küba küçükçekmece kültür sanat kütahya lubnan malatya maltepe Maraş mardin Mektuplarımızla Tecriti Kıralım mersin muğla Muharrem Karataş munzur nurtepe okmeydanı ortaköy ömürtepe örnektepe piknik Polonya radyo röportajlar sakarya samsun sanat meclisi sarıgazi sesli okuma Sevgi Erdoğan Vefa Evi siirt silivri silvan sinop spor suriye sümerler şiir şiirler şişli taksim tavır dergisi TAYAD tekirdağ tiyatro Tokat trabzon tuzla türkiye UTMP videolar wan yalova yenibosna yeşilkent yunanistan yürüyüş dergisi Zürich

Avrupa Dev-Genç’den Sibel Balaç Ve Gökhan Yıldırımla İlgili Almanca Bildiri

Adalet için Ölüm Orucu direnişine başlayan öğretmen Sibel Balaç ve yine adalet için süresiz açlık grevi direnişine başlayan Gökhan Yıldırım için Adalet İstiyoruz! Onların taleplerini ve direnişlerini desteklemek ve tüm dünya'ya duyurmak için…

Avrupa Dev-Genç tarafından GÖKHAN YILDIRIM ve SİBEL BALAÇ'ın direnişini anlatan Almanca yazılı bir bildiri hazırlandı.

Yaşasın Ölüm Orucu Direnişimiz!

Adalet İstiyoruz Alacağız!

Gökhan Yıldırım Ve Sibel Balaç Onurumuzdur!

Avrupa Dev-Genç

FÜR GERECHTIGKEIT! DIE LEGITIMEN FORDERUNGEN VON SIBEL BALAC UND GÖKHAN YILDIRIM MÜSSEN AUF DER STELLE ERFÜLLT WERDEN! WER IST SIBEL BALAC?

 Sibel Balac ist eine Lehrerin aus der Türkei, die nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei 2016 gemeinsam mit mehr als 100.000 Staatsbe- diensteten aus dem Dienst entlassen wurde. Grundlage hierfür war ein Notstandsdekret (trk. KHK), welches direkt vom Präsidenten Erdogan unter- zeichnet wurde und zum Ziel hatte, alle Oppositionellen aus öffentlichen Berufen zu entfernen. Ein Großteil der Entlassenen Richter, Staatsanwälte, Lehrer, Professoren und Dekane waren Menschen, die ablehnend gegenüber der faschistischen Regierung Erdogans standen und den Verbrechen der Regierung auch aktiv entgegentraten. Einmal per KHK entlassen, ist es für diese Personen nicht mehr möglich, woanders in denselbem Beruf einge- stellt zu werden. Man gilt als gebrandmarkt. Auch Sibel Balac zählt zu diesen Menschen.

 Viele der mehr als 100.000 „KHK‘ler“ verfielen in Armut, wurden depressiv, Dutzende nahmen sich das Leben, weil sie mit der Erniedrigung und der Aussicht, nie wieder in dem Beruf arbeiten zu können, nicht umgehen konnten. Sibel Balac entschied sich jedoch dazu, den Kampf gegen diese Un- gerechtigkeit aufzunehmen. Zusammen mit anderen durch KHK-Erlasse Entlassene begann sie im Herzen von Ankara, in der Yüksel-Straße, einen täg- lichen Protest für ihre Wiedereinstellung durchzuführen. Dreimal am Tag gingen sie auf die Straße, wurden dreimal am Tag mit Gewalt festgenommen, nur um bei ihrer Entlassung direkt weiterzumachen. Der Yüksel Widerstand hat sehr schnell Hunderttausende in der Türkei und Europa dazu inspiriert, ähnliche Kämpfe zu führen. Sowohl der Beistand aus der Bevölkerung, als auch die Widerstände, die sich dem Yüksel-Widerstand anschlossen, wurden zu einer zunehmenden Gefahr für die faschistische AKP unter Erdogan, die jeglichen Protest bereits im Keim zu ersticken versucht. Bei Nacht und Nebel Aktionen wurden Dutzende Widerständler aus ihren Wohnungen heraus verhaftet und in weit entlegene Gefängnisse verstreut. Auch Sibel Balac gehört zu denen, die auf diese Weise verhaftet wurden. Um sie und ihre Freunde verhaften zu können, wurden sog. „Geheimzeugen“ benutzt (Zeugen, deren Identität nicht offengelegt wird). Sie befindet sich seit mehreren Jahren im Gefängnis, ohne dass sie Aussicht auf einen fairen Prozess hätte.

Selbst ihre chronischen Krankheiten, die sie normalerweise haftunfähig machen, sind für die AKP Regierung kein Grund, sie freizulassen. Im Gegen- teil: Weil sie sich auch im Gefängnis nicht von ihrer Meinung abbringen lässt, wird jegliche Schickane im Gefängnis gegen sie angewandt. Isolations- zellen, Beschlagnahmung von Büchern und Zeitschriften, das Verbot von Besuchen!

Sibel Balac und ihre Freunde haben alles getan, um auf ihren Zustand aufmerksam zu machen. Aufgrund ihrer politischen Einstellung wurde sie entlas- sen, um dann verhaftet zu werden, weil sie gegen ihre Entlassung protestiert hat. Nach monatelangem Kampf um Gerechtigkeit sah Sibel Balac keinen anderen Ausweg mehr, als ihren Widerstand zu verschärfen. Am 19.Dezember 2021 teilte sie daher über ihre Anwälte mit, dass in ein Todesfasten ge- treten sei. Das bedeutet, dass sie die Aufnahme von Nahrung verweigert, solange ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Sollten sie nicht erfüllt werden, wird sie sterben.

Ihre Forderungen lauten:

 

1-      Verurteilungen auf Grundlage von geheimen Zeugen und digitalen „Beweismitteln“ sollen ein Ende finden.

2-       Keine willkürlichen Disziplinstrafen mehr im Gefängnis! 

3- Freilassung aller kranken Inhaftierten!

4- Die Ausgabe von Büchern und Zeitschriften an Gefangene darf nicht eingeschränkt werden! 

5- Das Recht auf Besuchsempfang im Gefängnis darf nicht eingeschränkt werden!

 

WER IST GÖKHAN YILDIRIM?

 

Gökhan Yildirim ist ein Antifaschist aus Gazi, einem Armenviertel in der Türkei. In diesem Armenviertel leben viele Minderheiten und Antifaschisten, die sich aktiv gegen die faschistische Unterdrückungspolitik der AKP einsetzen und in diesem Kampf organisiert sind. So versucht die Regierung seit Jahren, die Armenbaracken abzureißen und Luxusvillen aufzubauen, die sie dann gewinnbringend an reiche Investoren verkaufen wollen. Nur auf- grund des organisierten Widerstands der Bevölkerung ist es der Regierung nicht gelungen, die Häuser abzureißen. Genau aus diesem Grund versucht die Regierung, die Viertelbewohner, allen voran die Jugendlichen, von Strukturen fernzuhalten, die der Profitgier der Regierung im Weg stehen. Da sie dies nicht ohne Weiteres schaffen, werden gezielt Mafiabanden und andere Drogendealer in diese Viertel geschleust, um anhand vom Drogenkonsum Jugendliche vom Kampf abzubringen und in einen Teufelskreis aus Drogenkonsum und Kriminalität zu zwingen. Mithilfe von Spezialkräften der türki- schen Polizei werden diese Dealer vor Schulen und anderen Treffpunkten der Jugendlichen abgesetzt, damit sie ihre Drogen verkaufen können. Gökhan Yildirim ist einer von vielen, die aktiv und organisiert gegen diese Drogenpolitik vorgehen. Sie verhindern den Verkauf, klären die Menschen über Drogen auf, helfen abhängigen Jugendlichen in eigens eingerichteten und ehrenamtlich betriebenen Antidrogenzentren. Dieser Einsatz von Gökhan Yildirim missfällt der AKP Regierung um Erdogan, da durch diesen auch die Verstrickungen oberster Regierungsmitglieder vom Import von Drogen bis hin zum Straßenverkauf öffentlich werden. Gökhan Yildirim wurde deshalb, wie viele seiner Genossen, vor 4 Jahren verhaftet und aufgrund seines organisierten Kampfes gegen Drogen und Gentrifizierung mit dem Vorwurf der Mitgliedschaft in einer Terrororganisation konfrontiert. Ihm drohen nun mehr als 40 Jahre Haft.

 

Lassen wir nicht zu, dass der Einsatz für die Zukunft von Kindern und Jugendlichen mit dem Terrorismus-Vorwand kriminalisiert wird. Gökhan Yildi- rim ist kein Verbrecher, er selbst hat gegen Verbrecher gekämpft. Um dieser Ungerechtigkeit entgegenzutreten und die Menschen darüber zu informie- ren, was ihm widerfährt, ist er in einen unbefristeten Hungerstreik getreten, den er nur bei Erfüllung seiner Forderungen beenden wird.

Seine Forderungen lauten:

 

1- Haftstrafen, die auf Grundlage von „Geheimzeugen“ erteilt wurden, müssen aufgehoben werden! 2- Die Haftstrafen im Zuge des organisierten Kampfes gegen Drogen müssen aufgehoben werden!

3-  Die Haftstrafe von 46 Jahren gegen mich muss aufgehoben werden!

4-  Der Kampf unseres Volkes um Rechte und Freiheiten darf nicht verhindert werden! 5- Freilassung aller kranken Inhaftierten!

6-      Das Vollzugsgesetz muss zugunsten der Inhaftierten verändert werden!

7-      Die Repressionen und Verbote gegen die Inhaftierten muss ein Ende finden!

[blogger]

Author Name

Halkın Sesi TV

İletişim Formu

Ad

E-posta *

Mesaj *

Blogger tarafından desteklenmektedir.